Bilinguale Schule

Um den Schülerinnen und Schülern der Heinrich-Weber-Schule Lemberg eine möglichst frühe Begegnung mit der Fremdsprache Englisch zu ermöglichen, findet seit Beginn des Schuljahres 2011/12 bilingualer Unterricht statt. Dieser frühe Beginn soll vor allem dazu dienen, dass die Kinder eine positive Einstellung im Umgang mit einer fremden Sprache und Kultur entwickeln. Er nutzt dabei außerdem eine Entwicklungsphase der Kindheit, in der das Fremdsprachenlernen besonders begünstigt vonstatten gehen kann. Das Interesse und die Neugierde an der Zielsprache zu wecken, steht hierbei im Vordergrund.

Ziel ist es, Englisch zunehmend als Lern- und Arbeitssprache im Unterricht zu etablieren und somit die kommunikative Kompetenz der Schülerinnen und Schüler auszubauen. Dies soll einerseits durch die gezielte Arbeit mit der Fremdsprache, aber andererseits auch durch die Vermittlung von Inhalten weiterer Fächer (z.B. Mathematik, Sachunterricht oder Bildende Kunst) in der Zielsprache gelingen.

Die erworbenen Sprachkenntnisse können an der nächstgelegenen weiterführenden Schule, die ebenfalls über einen bilingualen Zweig verfügt, vertieft werden.

In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden